Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

29. – 31.10.21 OFFENE ATELIERS im Elbdeich e.V.

Oktober 29 @ 18:00 - Oktober 31 @ 15:00

Die Künstler*innen des Elbdeich e.V. öffnen ein Wochenende lang ihre Ateliers und Werkstätten für interessierte Besucher*innen.
Alle Besucher*innen können den Künstlerinnen und Künstlern über die Schulter schauen, in lockerer Atmosphäre einen Einblick in ihre Arbeit erhalten und mit ihnen ins Gespräch kommen. Auch das ein oder
andere Kunstwerk ist an diesen Tagen käuflich zu erwerben.
 
OHNE ANMELDUNG!
Maskenpflicht im Gebäude!
 
Freitag, 29.10. 18-21 Ihr
Samstag, 30.10. 15-20 Uhr
Sonntag, 31.10. 11-15 Uhr
 
Zu sehen sind:
 
Andrea Lübbert – Zeichnung/Malerei, Linoldruck/Fotografie
„Das Zimmer – ((M)ein) Freiraum. Wer bin ich, wenn ich ICH sein darf? Wer bin ich wirklich? Was bahnt sich in der Stille des Freiraums den Weg vom tiefsten
Innern nach Außen, was sich nicht in Worte fassen-, sich aber mit Farbe auf Papier,Leinwand, Pappe als universeller Sprache Ausdruck verleihen, lässt?“
-Meine Bilder sind klüger als ich.- Gerhard Richter
 
 
Nushin Morid
-Malerei, Zeichnung und Tonplastik
„Das malerische und plastische Werk der iranischen Künstlerin Nushin
Morid dreht sich um den Menschen und sein Innerstes, das mal verborgen, mal sichtbar ist. Ihre künstlerische Arbeit wird beeinflusst von der jahrelangen Praxis der Meditation und Innenschau
auf dem mystischen Weg, bei der die Erforschung der Frage „Wer bin ich?“ eine allem zugrunde liegende Motivation ist. Ihre Malerei versteht sie als einen Versuch, diese Prozesse und Einsichten
mit allen Sinnen zu begreifen.
In ihren Plastiken beschreibt sie die Natur des Menschen, das Spiel aus
Konflikten, Hindernissen und den verschiedenen Gefühlswelten. Sie beschreibt die Göttlichkeit, das Erhebende, das sie in sich und jedem Menschen sieht, doch auch die Niederlagen, die Zweifel und Ängste, die dem Bewusstsein um diese innere Göttlichkeit im Wege stehen.
„Ich suche nach der geometrischen Form, die dem äußeren Erscheinungsbild zugrunde liegt. Die Gegenüberstellung der vereinfachten Form und der natürlichen Form in meinen Plastiken ist für mich immer ein
Spiegelbild des Menschen und der ihm innewohnenden Göttlichkeit.“
 
Claudia Kulenkampff
– Zwei- und Dreidimensionales
 
Julia Damm
– Malerei, Illustration und Origamischmuck
 
Katrin Garbers – Märchenkeramik
 
Nils Knott – Objekt, Installation,Improvisation
 „Ich finds prima die tiefste frischluftbetriebene orgelpfeife der welt
im garten auzubauen. hinterm atelier im garten. im blechbauwagen. das
könnte prima scheppern. und dann würden wir durchs fenster reinkrabbeln,
nachdem wir uns gebürend kennengelernt haben für einen ausflug ins atelier.
das will ja gut vorbereitet sein. vielleicht versteht man sich ja garnich und dann steht mensch da dumm rum und weiß nicht was er/sie sagen soll. das muß ja nicht sein. also alle in den garten kommen und bißchen orgelbass anhören, kennenlernen, hochklettern und rauskucken. Wie sie sehen versuche ich mit entsprechenden mitteln eine verbindung zu halten. zwischen der vegangenheit und dem zeitgemäßen um nicht immer von der zukunft zu reden auch den menschen und den ideen und allem was mensch so verbinden kann.“
_________________________________
 
 

Details

Beginn:
Oktober 29 @ 18:00
Ende:
Oktober 31 @ 15:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

elbdeich e.V.
Kunstatelier Nushin Morid
Kulturhaus Süderelbe

Veranstaltungsort

elbdeich e.V.
Moorburger Elbdeich 249
Hamburg, Hamburg 21079 Deutschland
Google Karte anzeigen
Webseite:
www.elbdeich.org